Total Regal – Stauraum für alle Fälle

Von Nicole Gutschalk, 19. April 2017

Das Wetter meint es gerade gar nicht gut mit uns. Eine gute Gelegenheit also, um zu Hause wieder mal Ordnung zu schaffen. Doch wohin mit all dem Zeug? Mit den neu erworbenen Bildbänden, den Schallplatten, den Erinnerungsstücken aus dem letzten Urlaub, den Keramikschalen, Vasen, Spirituosen und sonstigem Krismskrams? Auf keinen Fall in einen Schrank – meine Meinung. Denn Schränke wirken oft klobig und verstellen den Raum. Ein Regal dagegen kommt luftiger rüber und ist definitiv vielseitiger in der Anwendung. Es funktioniert beispielsweise perfekt als Raumtrenner oder als Austellungsfläche. Aber klar, wer sich als zusätzlichen Stauraum für ein Regal entscheidet, der sollte sich zu etwas Ordnung zwingen. Wer sich dazu nicht in der Lage fühlt und das eine oder andere Stück gerne blickdicht verstauen möchte, der hat heutzutage glücklicherweise bei vielen Herstellern die Möglichkeit sein Regalsystem mit  Schubladenfächern oder Schrankelementen aufrüsten.

Hier eine Auswahl der schönsten Einzelregale und Regalsysteme:

1 Regal aus der PS Kollektion 2017 von Thomas Sandell für Ikea, 99.95 Fr. bei Ikea 2 Wandregal Royal System von Poul Cadovius (1948), in div. Ausführungen und Materialien, ab ca.805 Fr. bei Dk3 3 Regal aus der 600 Serie (mit Marmorelementen und Schubladensystem) von Modiste, 3270 Fr. bei Modiste 4 Regal Adza von La Redoute Interieurs, 487.20 Fr. bei La Redoute 5 Regalsystem Compile von Cecilie Manz für Muuto, ab 501 Fr. bei Connox 6 Regalsystem New Order von Stefan Diez für Hay, ab 600 Fr. u.a. bei Connox 7 Regal Do von Skagerak, ca.770 Fr. bei Skagerak 8 Regalsystem Stacked von Muuto, ab 89 Fr. (pro Element) bei Goodform 9 Regalsystem New Order von Stefan Diez für Hay, ab 600 Fr. bei Connox 10 Regalsystem Vivilio von Skagerak, ab 301 Fr. bei Goodform

Stichworte

Kommentare