Objekt der Woche: Keramikschalen von Yonder Living

Von Nicole Gutschalk, 28. Juli 2017

 

Ich find es faszinierend, was alles so essbar ist. Seit wir einen eigenen Garten bestellen – oder zumindest mal die gute Absicht dazu vorhanden ist – bin ich total verschossen in all die Kräuter und Blümchen, die bei uns so spriessen. Sie taugen einerseits als hübsche Deko aber auch als schmackhaftes Beigemenge in unserem Salat. Unglaublich nett anzusehen und immer wieder gut für einen „Wow-Effekt“ bei Gästen sind die Blüten des Stiefmütterchens. Yep, die sind tatsächlich essbar. Allerdings zieht man die Stiefmütterchen am besten selber gross und pflückt diese besser nicht vom Strassenrand – schliesslich ist man ja auf Freshness aus und nicht auf Feinstaub. So ein frischer Sommersalat schmeckt natürlich besonders gut, wenn er in einer gebührenden Schüssel angerichtet wird. Super passend sind etwa die Schalen in Form von Salatblättern aus der aktuellen Keramikkollektion von Yonder Living. Sie sind handbemalt, werden in Portugal hergestellt und kosten je nach Modell zwischen 12 und 30 Franken.

 

Kommentare