Homeoffice – Zuhause arbeiten schön gemacht

Von Nicole Gutschalk, 29. September 2017

Ungeduscht im Pyjama Mails schreiben, laut telefefonieren und noch lauter Musik hören, wenn einem danach ist und nachmittags mal eben spontan zum Kaffeeklatsch mit einer Freundin. Wer Zuhause arbeitet geniesst viele Freiheiten. Arbeitet mal vom Küchentisch, mal vom Sofa oder vom Balkon aus. Kein Wunder also gilt das Homeoffice nun schon seit einigen Jahren als etablierte Methode der modernen Arbeitswelt – weltweit nutzen wie man lesen kann Millionen von Menschen bereits die Vorteile, die ein regelmässiger oder flexibler Arbeitsplatz zuhause bieten kann. Auch die Zahl der Kritiker, die beim Homeoffice oft fehlende Kontrolle und Ineffizienz des Arbeitnehmers bemängeln, geht stetig zurück. Zeit also Daheim einen Arbeitsplatz einzurichten. Was nicht unbedingt eine fixe Schreibtisch-Situation bedeuten muss – meist fehlt ja ohnehin der Platz dazu. Aber dennoch werden die einen oder anderen Pultaccessoires – wie Stifte, Bostitch, Klebebandrolle und Co. ein Zuhause finden müssen. Das gelingt im Wesentlichen durch Schreibtischutensilien, die per se schon Wohnlichkeit ausstrahlen – sei es aufgrund ihrer Materialität oder Form. Wie das etwa aussehen könnte? Hier meine Inspiration dazu:

1 Pinnwannd Frame von Ferm Living 250 Fr. bei Connox 2 Stuhl Dover von Interio, 199 Fr. bei Interio 3 Aufbewahrungsdosen von Interio, ab 7.90 Fr. bei Interio 4 Klammer von Globus, 6.90 Fr. bei Globus 5 Allzweckschere von Hay, 12 Fr. bei Einzigart 6 Klammerhefter von Zenith, 79 Fr. bei Fabrikat 7 Klebebandroller von Nichiban, 145 Fr. bei Fabrikat 8 Arbeitskombination Svalnäs von Ikea, 310 Fr. bei Ikea 9 Tischleuchte Leaf von Muuto (diverse Farben), 183 Fr. bei Goodform 10 Pult Slater von Micasa, 399 Fr. bei Micasa 11 Schreibgerät Ballpoint Pen aus Messing von Legendär, 89.90 Fr. bei Torquato 12 Schreibtisch Adza 1 von La Redoute Home, 291.80 Fr. bei La Redoute

 

Kommentare