Inside Foscarini

Von Line Numme, 19. May 2015

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit, einen spannenden Einblick in eine der innovativsten Beleuchtungsfirmen zu bekommen. Das in Venedig angesiedelte Unternehmen Foscarini ist seit Jahren ihrem Leitspruch treu, der lautet: «More than lamps – pure emotions».

Eingang mit Modell Tuareg

Ein der Kreativität und Technologie verpflichtetes Labor könnte man es nennen. Foscarini wagt sich ohne geistigen Barrieren und technischen Einschränkungen mit seinen Produkten an neue Materialien, Experimente und Lösungen heran. Die Firma hat sich so in der Welt des Lichts eine ganz besondere Persönlichkeit geschaffen.

Grund für den Besuch war die Präsentation ihres neuen innovativen ‘Katalogs’. Dieser ist viel mehr ein schönes, gebundenes Buch mit poetischen Statements, als eine Produktübersicht. Dafür hat Foscarini drei renommierte Fotografen engagiert. Andrea Ferrari, Kasia Gatkowska und Tommaso Sartori haben Foscarinis Leuchten jeweils auf besondere Weise in Szene gesetzt.

Ritratti – das neue ‘Manifest’ von Foscarini

Leuchte Chouchin von Andrea Ferrari fotografiert

Last but not least, bekam ich noch einen Sneak Peek in die Schatzkammer der Neuheiten, die an der diesjährigen Euroluce in Milano erstmals präsentiert wurden. Dazu dann mehr in der annabelle-Ausgabe Nr. 12!

Carlo Urbinati, CEO, erklärt das neue Modell Spokes

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox