Was gibt es für Möglichkeiten die Zeit in der Küche im Griff zu haben?

Von Nicole Gutschalk, 3. December 2018

Liebe Userin

Ich bin ja grundsätzlich kein grosser Fan von Zeitmessern im Wohnbereich. Aber es gibt natürlich kaum einen Ort in der Wohnung, an dem eine Uhr mehr Sinn macht als in der Küche. Denn wer will schon, dass die Weihnachtsguetslis verkohlen? Oder die Pasta zu weich und der Sonntagsbraten zu zäh wird? Klar, man könnte natürlich auch das Handy als Zeitmesser verwenden, aber Uhren machen definitiv mehr her und können zudem zum optischen Hingucker in jeder Küche avancieren. Und ausserdem wollen wir uns ja von unseren Smartphones emanzipieren – also ich zumindest. Digital Detox – Sie wissen schon. Um also nochmal auf die Küchenuhren zurückzukommen: Ob Sie nun etwas im Retrolook, etwas aus Holz oder eine superminimalstische Variante suchen – da gibt es so einige Möglichkeiten. Hier meine Favoriten:

1 Wanduhr Watch Out von Applicata, 170 Fr. bei Connox 2 Blink Clock von Umbra, 46.80 Fr. bei Einrichten-Design 3 Kalenderuhr von Karlsson KA4203, ca. 280 Fr. bei Amazon 4 Alu Alu Wanduhr (div.Farben) von Richard Lampert, 58 Fr. von Goodform 5 Small Hands von Nextime, 48.50 Fr. bei Fust 6 Tischuhr Retroflip von Tip, 24.90 Fr. bei Galaxus 7 Wanduhr Little Big Time (div.Farben) von Karlsson, ab 28 Fr. bei Reduto

Stichworte

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox